ADL und die Liste der antisemitischsten Staaten der Welt

ב“ה

Die Anti-Defamation League (ADL) wurde 1913 in Chicago von Mitgliedern des B’nai B’rith gegründet. Obwohl von Zielsetzung, Aufbau und Struktur her den Freimaurern sehr ähnlich, definiert sich B’nai B’rith nicht als zu diesen zugehörig.

Das Haus der 1882 in Berlin gegründeten ersten Loge Deutschlands übernahm im Jahr 1938 die Gestapo, die dort bis zum Ende des Krieges als Eigentümerin eingetragen war. Im Gebäude an der Kleiststr. 10, in dem die wöchentlichen Treffen von B’nai B’rith abgehalten wurden, befand sich auch die „Gesellschaft der Russischen Juden“, deren Aufgabe es war, bedürftigen russischen Immigranten das Leben in der neuen Umgebung zu erleichtern. Heute beherbergt das Haus ein 4* Hotel. Der zweite Ableger von B’nai B’rith ist „Hillel“. Hillel betreut im Ausland studierende Juden weltweit und bietet unter anderem Wohnheime für diese an.

ADL hat es sich zur Aufgabe gemacht, weltweit gegen Antisemitismus vorzugehen und  Vorurteile und Diskriminierung zu bekämpfen. Oberste Maxime ist dabei die Einhaltung der Menschenrechte und der Schutz jedes Menschen. ADL musste jedoch erkennen, dass es ohne entsprechende unterstützende Anleitung immer wieder zu Spannungen zwischen einzelnen Ethnien kommen würde. Unter dem Namen „Eine Welt der Vielfalt“ wurde 1992 in den USA und 1993 in Wien ein Programm erarbeitet, in dem Verteter von Bildung, Kommunen und Medien zusammen arbeiten sollen.

Gemeinsam mit den Regierungen zahlreicher westlicher Länder wurden dazu Kooperationsverträge abgeschlossen. Ein erster Ansatz sah in Österreich beispielsweise die Fortbildung der Exekutive vor, um die Basis für ein vorurteilsfreieres Handeln und Vorgehen im Einsatz zu legen.

Gleichwohl ADL als Kämpfer gegen Antisemitismus eine breite Zustimmung erfährt, gab es doch immer wieder teils berechtigte Kritiken. Die Weigerung, den Völkermord an den Armeniern als solchen anzuerkennen, führte 2007 zu einer Krise zwischen ADL und den amerikanischen Juden. Erst im Jahr 2014  wurde diese unverständliche Entscheidung von ADL zurückgenommen.

Die Kritik an einer geplanten Werbefläche im New Meadowlands Stadium in NYC stiess auf Grund der Verbindung des Allianz Konzerns mit dem Nationalsozialismus auf scharfe Ablehnung. Auch wird ADL immer wieder vorgeworfen, nicht den Antisemitismus an sich zu bekämpfen, sondern Israel grundsätzlich und ungefiltert gegen jede Kritik zu verteidigen und jede Kritik als Anitisemitismus einzustufen.

Ein Vorwurf, dem sich jeder, der auf die eine oder andere Art pro-israelisch handelt, tagtäglich ausgesetzt sieht.

Die Liste der „zehn antisemitischsten Organisationen der USA“ im Jahr 2013 sorgte für Aufsehen, als auf dieser auch die „Jüdische Stimme für einen gerechten Frieden“ auftauchte. Diese Organisation, JVJP zeichnet sich vor allem in Europa dadurch aus, dass sie jede Gelegenheit nutzt, für Palästina und gegen Israel vorzugehen, sei es durch Petitionen, Mahnwachen, Plakataktionen, Informationsstände und die Einladung entsprechender Vortragender zu ihren Veranstaltungen.

Seit einigen Jahren veröffentlicht ADL eine Liste von weltweit 100 Ländern und deren Messzahl in Bezug auf Antisemitismus, in % der Bevölkerung. Die zur Auswertung kommenden Fragen werden in den jeweiligen Landessprachen vorgelegt, damit es nicht zu Unschärfen auf Grund von Sprachproblemen kommt.

Hier der Fragenkatalog, der weitgehend bekannten Stereotypen zum Thema „Juden“ folgt:

  1. Juden verhalten sich Israel gegenüber loyaler, als gegenüber dem Land in dem sie leben.
  2. Juden haben zuviel Macht in der Geschäftswelt.
  3. Juden haben zuviel Macht auf den internationalen Finanzmärkten.
  4. Juden sprechen immer noch viel zu viel darüber, was ihnen während des Holocausts geschah.
  5. Juden kümmern sich nur um ihre eigenen Belange.
  6. Juden haben zu viel Kontrolle über „Global Affairs“.
  7. Juden haben zu viel Kontrolle über die US Amerikanische Regierung.
  8. Juden denken, sie seien bessere Menschen, als andere.
  9. Juden haben zu viel Kontrolle über die internationale Presse.
  10. Juden sind für die meisten Kriege dieser Welt verantwortlich.
  11. Die Menschen hassen die Juden wegen ihres Verhaltens.

Hier einige Ergebnisse von 2014, die vollständige Liste kann hier angeschaut werden.

Gesamt Amerika……….19%

USA……….9%

Canada……….14%

Panama……….52%

Gesamt Asien……….22%

Laos……….0.2%

Phillippinen……….3 %

Malaysia……….61%

Gesamt Osteuropa……….34%

Tschechien……….13%

Polen……….45%

Mittlerer Osten und Nord Afrika…..74%

Iran……….56%

Türkei……….69%

Irak……….92%

Gaza und Westbank……….93%

Ozeanien……….14%

Neuseeland……….14%

Australien……….14%

Mittel- und Südafrika……….23%

Tansania……….12%

Senegal……….53%

Westeuropa……….24%

Schweden……….4%

Holland……….5%

Schweiz……….26%

Deutschland……….27%

Österreich……….28%

Frankreich……….37%

Griechenland……….69%

 

Im Jahr 2015 wurde nur ein Update vorgenommen, bei dem die Fragen in 19 Ländern erneut vorgelegt wurde. Warum es gerade diese Länder waren, konnte ich leider nirgendwo finden.

Hier die Veränderungen bei den relevanten Staaten:

Griechenland……….67%……….-2%

Frankreich……….17%……….-20%

USA……….10%……….1%

Iran……….60%……….4%

Deutschland……….16%……….-11%

 

Die Interpretation der Zahlen überlasse ich dem Leser, interessant sind sie allemal!

©esther scheiner, israel

2 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein

2 Antworten zu “ADL und die Liste der antisemitischsten Staaten der Welt

  1. Hans Feurer

    Liebe Freunde,
    Es kann doch nicht sein, dass Frankreich einen %Satz von 37 aufweist und 1 Jahr später 20% weniger Antisemiten. Da zweifle ich die ganze Umfrage an.
    Auch der %-Satz der Schweiz wurde vom Israelischen Gemeindebund vor Jahren auf ca. 6-8% beurteilt. Da ist der oben publizierte %-Satz von 26 % anzuzweifeln.
    Beste Grüsse
    Hans Feurer CH

    Gefällt mir

    • Leonhard Fritze

      Genau. So etwas ähnliches dachte ich auch, als ich die starken Schwankungen in nur 1 Jahr sah. Interessieren würde mich eine Weltkarte mit einem – sagen wir – 25-Jahres Schnitt, sowie eine Karte der Tendenz.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s