Boykott? – Nein danke! (Ein Gastbeitrag von faehrtensuche)

 

StandWithUs” ist eine internationale, gemeinnützige Organisation (NGO) mit Sitz in Los Angeles. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Öffentlichkeit über Israel zu informieren und Extremismus und Antisemitismus zu bekämpfen. StandWithUs geht davon aus, dass durch die Vermittlung von Fakten gängige Voruteile über den arabisch-israelischen Konflkit behoben werden können. So werden Gespräche und Maßnahmen vorangetrieben, die der Förderung des Friedens im Nahen Osten dienen. Man nutzt die Printmedien, das Internet, Veranstaltungen (z.B. Konferenzen), soziale Netzwerke etc..StandWithUs hat fünfzehn Niederlassungen in den USA, Israel, Großbritannien und Paris.
Ein Bereich, dem sich StandWithUs widmet, ist die BDS-Bewegung. Dafür hat sie auf ihrer Homepage eine gesonderte BDS-Seite eingerichtet, auf der sie sich ausschließlich diesem Thema widmet! Auf ihr findet man auch einen Flyer, der 6 Gründe benennt, warum man Boykotte gegen Israel ablehnen sollte. “6 Reasons, Why You Should Oppose Boycotts Against Israel“.
Nachfolgend meine Übersetzung der wesentlichen Aussagen dieses Flyers.
6 Gründe, warum Sie Boykotte gegen Israel ablehnen sollten
1. Boykotte sind destruktiv und spalten.
Boykotte sind nicht dem Frieden förderlich, sondern machen die Parteien nur unflexibler! Bemühungen, Boykotte durchzusetzen, spalten Gemeinschaften […] und führen zur Verunglimpfung sowohl Israels als auch der Palästinenser.
2. Boykotte untergraben Hoffnungen auf Frieden.
Der israelisch-palästinensische Konflikt ist nicht einfach. Er ist nicht schwarz und weiß. Jede Seite muss mit der anderen arbeiten, wenn es jemals Frieden geben soll. Nur eine Seite zu beschuldigen und zu sanktionieren, belohnt die andere. Israelische Produkte zu boykottieren, ermutigt palästinensische Führer nicht, an den Verhandlungstisch zurückzukehren. In Wirklichkeit zeigt es ihnen, dass es nicht notwendig ist zu verhandeln, weil andere bereit sind, Israel wirtschaftlich und politisch zu schaden.
3. Der Boykott israelischer Produkte hilft den Palästinensern in keiner Weise, ihr Leben zu verbessern, etwas für einen Staatsaufbau zu tun oder demokratische Institutionen zu bilden.
Es ist eine Aufforderung zu einer destruktiven, nicht zu einer konstruktiven Aktion. Wenn Sie etwas Konstruktives für den Aufbau von Frieden tun wollen, dann unterstützen Sie Bemühungen und Programme, die Israelis und Palästinenser zusammenbringen. […]
4. Argumente zur Unterstützung von Boykotten ignorieren den Kontext von Israels legitimem Vorgehen. Israel setzt sich gegen einseitige Schuldzuweisungen zur Wehr.
Diejenigen, die hinter den Boykottbemühungen stehen, erwähnen nie den fortwährenden Terrorismus, unter dem die Israelis leiden, und sie erwähnen auch nie Gruppierungen wie Hisbollah und Hamas. Sie ignorieren mehr als 60 Jahre Terrorattacken gegen israelische Zivilisten und über 10.000 Raketen und Mörser, die von der Hamas auf israelische Städte und Dörfer abgefeuert wurden.
5. Israel zu sanktionieren, ist heuchlerisch.
Boykottaktivisten schwiegen, als Palästinenser die Selbstmordattentat-Kampagne startete, die mehr als 1.000 israelische Zivilisten ermordete, während sie sich in Pizza-Restaurants, in Schulbussen und Tanzclubs befanden. Diejenigen, die Boykotte gegen Israel unterstützen, schwiegen, als die Hamas mit dem Beschuss von 10.000 Raketen auf südliche Ortschaften Israels begannen, Kleinkinder ermordeten und das tägliche Leben in ein tödliches russisches Roulette verwandelten. Sie haben zu Hamas geschwiegen und zu der offenen Ankündigung der völkermörderischen Ziele Irans, Israel zu zerstören.
6. Die Unterstützung von Boykottmaßnahmen gegen Israel schützt und fördert die rückschrittlichsten Kräfte in der Region und der modernen Welt.
Boykottaktivisten verbünden sich mit Hamas und Hisbollah, zwei der repressivsten,
reaktionärsten, fundamentalistischsten religiös-politischen Bewegungen. Homosexuelle und Lesben werden kurzerhand getötet. Frauen haben minimale Rechte und sind komplett in ihren Familien den Männern unterworfen. Es besteht eine komplette Trennung von liberalen Überzeugungen wie den Menschenrechten, Bürgerrechten, Frauenrechten, LGBTQ-Rechten und der Demokratie und den Überzeugungen, die von der Hamas und der Hisbollah gefördert werden.

Originalartikel (PDF): “6 Reasons, Why You Should Oppose Boycotts Against Israel”

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s